Tragzahlen

Die Tragfähigkeit von Gelenklagern wird durch die dynamische Tragzahl C und die statische
Tragzahl Co vom Lagerhersteller definiert und ist nicht Inhalt der DIN ISO 12240. Der
Tragzahl-Vergleich von Gelenklagern unterschiedlicher Hersteller ist nur dann zulässig,
wenn die Lagerabmessungen, die Gleitpaarung und die Kalkulationsmethode identisch sind.



Dynamische Tragzahl C

- ist ein Kennwert zur Berechnung der theoretischen Lebensdauer im dynamischen Betrieb.

Für wartungsfreie Lager ist jede wiederkehrende Bewegung unter Last  dynamischer Betrieb.
Wird die Hauptbewegung durch Relativbewegungen überlagert, die ebenfalls Reibung und
Verschleiß erzeugen, so müssen diese zur Hauptbewegung addiert und dem dynamischen
Betrieb zugeordnet werden.

Für die theoretische Lebensdauerberechnung von wartungsfreien Lagern kommt nur die
dynamische Tragzahl C zum Ansatz!

C wird von der Belastung / Lagerpressung, den Schmiegungsverhältnissen und der Einbau-
situation bestimmt. Eine exakte Bestimmung der Lagerpressung ist durch viele Einflussfaktoren
erschwert.
Die dynamische Tragzahl C berücksichtigt deshalb einen materialspezifischen Belastungs-
faktor K (siehe Tabelle 1: Spezifischer dynamischer Belastungsfaktor) und die projizierte
Lagerfunktionsfläche.

C = K * projizierte Lagerfläche (in N)

Statische Tragzahl Co [kN]

- findet Anwendung bei Stillstandbelastung nach z. B. einer einmaligen Einstellbewegung, oder
wenn dynamisch belastete Gelenklager zusätzlich Stoßbelastungen ausgesetzt sind.

Co ist die Belastungsgrenze bei Raumtemperatur für Gelenklager, bei der noch keine Gleitflächen-
schäden auftreten dürfen. Die lagerumgebenden Bauteile / Werkstoffe der Anschlußkonstruktion
müssen bei voller Nutzung von Co, festigkeitsmäßig entsprechend ausgelegt sein.

Co wird ermittelt aus dem materialspezifischen Belastungsfaktor Ko (siehe Tabelle 2: Spezifischer
statischer Belastungsfaktor) und der projizierten Lagerfunktionsfläche.

Co = Ko * projizierte Lagerfläche (in N)

Gleitpaarung von Außen- zu Innenring
spezifischer Belastungsfaktor
K (N/mm²)
FLUROGLIDE / Hart-Chrom 300

Tabelle 1: Spezifischer dynamischer Belastungsfaktor

Gleitpaarung von Außen- zu Innenring
spezifischer Belastungsfaktor
Ko (N/mm²)
FLUROGLIDE / Hart-Chrom 500

Tabelle 2: Spezifischer statischer Belastungsfaktor